23 June, 2014
vuelingnews

Fluglotsenstreik in Frankreich vom 24. bis 30. Juni

Wir informieren Sie dass ein Fluglotsenstreik in Frankreich vom 24. Bis zu dem 30. Juni vorgesehen ist, welcher unseren normalen Ablauf beeinflussen wird.

Aufgrund dieser Situation, bitte, bevor Sie zum Flughafen, hier finden Sie den Status Ihres Fluges.

Hier finden Sie die Liste der stonierten Flüge. Die Information über die betroffenen Flüge wird täglich aktualisiert werden.

Die Passagiere der Flüge welche von dem Fluglotsenstreik betroffen sind und über www.vueling.com gebucht haben, wurden per E-mail und SMS an die Emailadresse welche in der Buchung angegeben wurde benachrichtigt. Die möglichen Alternativen sind:

1. FLUG UMBUCHEN

Wenn Sie Ihren Flug umbuchen wollen, bieten wir Ihnen eine der folgenden Alternativen an. Sie können diese hier ansehen oder uns über unserer nummer 902.808.009 aus Spanien oder (+34) 93.122.00.55 ausserhalb Spaniens kontaktieren.

  • Kostenloses Umbuchen auf den verfügbaren vorherigen oder nächsten Flug.
  • Umbuchung auf jeden anderen Flug, ohne Umbuchungsgebühr, aber gebunden an die Zuzahlung der möglicherweise anfallenden Preisdifferenz.

2. ERSTATTUNG BEANTRAGEN

  • Als Alternative, können Sie die Erstattung Ihres betroffenen Fluges hier beantragen. Sie müssen die erforderten Daten angeben. Die Erstattungen werden in einer Frist von sieben (7) Tagen durchgeführt. Bitte vergessen Sie nicht Ihre Buchungsnummer anzugeben wenn Sie Ihren Antrag ausfüllen.

Es ist nich nötig zum Flughafen zu gehen um Schritte ausführen. Sie haben 7 Tage ab Datum des betroffenen Fluges, um die Umbuchung oder die Erstattung zu beantragen.

Wenn Sie einen Anschlussflug haben, kontaktieren Sie uns und wir werden Ihnen die bestmögliche Alternative anbieten.

Die Passagiere der Flüge welche von dem Streik betroffen sind und die Flüge über einer Reiseagentur oder einen Internetanbieter gebucht haben, müssen die Umbuchungen oder die Ersttatung über deren Kundenservice durchführen.

Wenn Sie einen Buchung von Iberia in Codesharing mit Vueling haben, müssen die Umbuchungen oder die Ersttatung über www.iberia.com anfordern.

Sie können hier die Information über Passagiersrechte finden.

(Aktualisiert 25/06 19:20PM)

10 June, 2014
vuelingnews

Fluglotsenstreik in Italien 11. Juni 2014

Wir informieren Sie dass am 11. Juni  2014 ein Fluglotsenstreik in Italien vorgesehen ist, welcher einige Beschränkungen in unserem üblichen Betrieb zur Folge hat.

Hier finden Sie die Liste der stonierten Flüge.

Die Passagiere der Flüge welche von dem Fluglotsenstreik betroffen sind und über www.vueling.com gebucht haben, wurden per E-mail und SMS an die Emailadresse welche in der Buchung angegeben wurde benachrichtigt. Die möglichen Alternativen sind:

1. FLUG UMBUCHEN

Wenn Sie Ihren Flug umbuchen wollen, bieten wir Ihnen eine der folgenden Alternativen an. Sie können kontaktieren uns über unserer nummer 902.808.009 aus Spanien oder (+34) 93.122.00.55 ausserhalb Spaniens.

  • Kostenlose Umbuchung auf den vorigen oder den nächsten verfügbaren Flug in der selben Tarifklasse als die ursprungliche – Basic, Optima oder Excellence.
  • Umbuchung auf einen anderen Flug. März ohne die Umbuchungsgebühr zu bezahlen, sondern nur die Preisdifferenz zwischen dem ursprunglichen und dem gewünschten Flug.

Wenn einer der Flüge Ihrer Buchung bereits benutzt wurde, bitten wir Sie unsere telefonische Kundenbetreuung zu kontaktieren um die Umbuchung durchzuführen.

2. ERSTATTUNG BEANTRAGEN

  • Als Alternative, können Sie die Erstattung Ihres betroffenen Fluges hier beantragen. Sie müssen die erforderten Daten angeben. Die Erstattungen werden in einer Frist von sieben (7) Tagen durchgeführt. Bitte vergessen Sie nicht Ihre Buchungsnummer anzugeben wenn Sie Ihren Antrag ausfüllen.

Wenn Sie einen Anschlussflug haben, kontaktieren Sie uns und wir werden Ihnen die bestmögliche Alternative anbieten.

Die Passagiere der Flüge welche von dem Streik betroffen sind und die Flüge über einer Reiseagentur oder einen Internetanbieter gebucht haben, müssen die Umbuchungen oder die Ersttatung über deren Kundenservice durchführen.

Wenn Sie einen Buchung von Iberia in Codesharing mit Vueling haben, müssen die Umbuchungen oder die Ersttatung über www.iberia.com anfordern.

Sie können hier die Information über Passagiersrechte finden.

16 May, 2014
vuelingrrpp

Vueling, 10 Jahre Wachstum

Barcelona, 16. Mai 2014. Heute vor 10 Jahren hat ein neues Projekt begonnen. Ein in mehrfacher Hinsicht anderes Projekt. Es zeichnet sich aus durch einen besonderen Namen, der ein spanisches Verb mit einem englischen Gerundium verbindet, durch erschwingliche Preise, Kundennähe und Leidenschaft sowie ein eigenes Vielfliegerprogramm. Ein Jahrzehnt später können wir mit Stolz behaupten, dass Vueling seine Ziele erreicht hat: Von einer kleinen Fluggesellschaft mit kaum mehr als einhundert Mitarbeitern haben wir uns zu einem erfolgreichen Unternehmen entwickelt, das mittlerweile zur IAG-Gruppe gehört und das Geschäftsjahr 2014 mit 90 Flugzeugen – 22 mal mehr als die vier Maschinen am Ende unseres ersten Jahres – abschließen wird. Während wir im ersten Jahr unsers Bestehens 10 Städte in vier Ländern anflogen, bedienen wir heute 131 Flughäfen in 16 Ländern mit insgesamt 280 Routen. Erst ab einer gewissen Anzahl von Flugzeugen, Routen, Destinationen und Millionen von Passagieren bietet sich die Chance, sich über den Bedarf des Marktes hinaus zu entwickeln und nicht nur diesem hinterherzulaufen.

Ein Blick zurück

Am 1. Juli 2004 startete der erste Airbus A-320 mit dem Kennzeichen EC IZD vom Flughafen El Prat in Barcelona in Richtung Ibiza. Der erste kommerzielle Flug von Vueling Airlines bedeutete mehr als nur den Anfang des Betriebs einer neuen Fluggesellschaft. Aus heutiger Sicht war er der Start eines Jahrzehnts, das die kommerzielle Luftfahrt in Spanien verändern, Barcelonas Rolle als Gastgeber für Touristen und Geschäftsreisende verstärken und El Prat zu einem der attraktivsten Flughäfen in Europa machen sollte. Und nicht nur das. Nach diesem ersten Meilenstein kamen weitere Basen in der spanischen Hauptstadt Madrid und im Norden der iberischen Halbinsel, in La Coruña, Oviedo und Bilbao hinzu, wo Vueling heute einen Marktanteil von 41 Prozent verbucht. Weitere Basen bestehen am Mittelmeer in Alicante – jetzt mit Direktflug zu unserem neuen Hub in Rom Fiumicino – und in Valencia, im Süden in Málaga als Basis von 5 Maschinen, in Sevilla und auf den Inseln: Palma de Mallorca und Ibiza auf den Balearen sowie Teneriffa und Las Palmas auf den Kanaren.

Wir von Vueling zeichnen uns nicht durch Selbstgefälligkeit aus. Zu viel davon würde zum Konformismus führen. Nichtsdestotrotz ist unser zehnter Geburtstag eine willkommene Gelegenheit zur Reflexion. Ein Jahrzehnt der Veränderungen, der Innovation und eines neuen Verständnisses der Luftfahrt liegt hinter uns. Zehn Jahre nach unserem ersten Flug hat Vueling einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet, dass das Marktsegment Low-Cost sich weiterentwickeln konnte, um zu einer neuen Kategorie zu werden, die auf Service und die Qualität setzt: „Smart-Cost“. Und im Rahmen dieses Prozesses hat sich das Flugzeug zu einem Transportmittel entwickelt, das allgegenwärtig, zugänglich, verbindend und produktiv ist und nicht zuletzt auch Spaß macht.


Es kommt doch auf die Größe an!

Das exponentielle Wachstum ist der quantitative Ausdruck einer viel komplexeren Entwicklung, die sich durch Innovation, das Hinterfragen herrschender Konventionen und das ständige Bemühen um Kundennähe auszeichnet. Und zwar vor, während und nach der Reise. Vueling hat in vieler Hinsicht eine Vorreiterrolle eingenommen, von der Sitzplatzauswahl bis hin zu globalen Reservierungssystemen über verschiedene Portale. Darüber hinaus haben wir ein eigenes Vielflieger-Programm, das sogenannte Punto-Programm, den Premium-Service, der treuen Kunden eine exklusive Servicetelefonnummer zur Verfügung stellt, und das System der differenzierten Schalter mit Fast-Track und Präferenz-Check-In entwickelt.

Das bedeutendste Jahr für die Entwicklung von Vueling war jedoch 2009, in dem zwei grundlegende Ereignisse stattfanden: die Fusion mit Clickair und der Umzug zum neuen Terminal 1 des Flughafens El Prat. Die Fusion mit Clickair sorgte für ein deutliches Wachstum, indem die Zahl der Flugzeuge von 18 auf 37 erhöht und alle anderen wichtigen Parameter quasi verdoppelt wurden, wie zum Beispiel die Anzahl der Passagiere auf über 10 Millionen. Der Umzug nach El Prat mit seinen ultraeffizienten Infrastruktur zur Passagier- und Gepäckabfertigung ermöglichte erstmals, dass Vueling im Mai 2010 mit einem weiteren großen Tabu der Low-Cost Airlines brechen konnte: dem Angebot von Anschlussflügen. Nachdem im ersten Jahr die Anzahl von Umsteigepassagieren mit 180.000 unerheblich war, stieg sie 2013 bereits auf über zwei Millionen, was über 18 Prozent der Gesamtpassagierzahl im letzten Jahr entspricht. Ohne unser Angebot würden diese Fluggäste den Flughafen von Barcelona nicht nutzen.

Vom „Du“ zum „Sie” ohne Verlust der Kundennähe

Die Airbus A-320 Maschinen, die jener ersten EC IZD folgten, sind bis heute die beste Option für den Genuss des Familienurlaubs an den kanarischen Stränden, auf den griechischen Inseln oder an den norwegischen Fjorden. Oder für eine einmalige Reise als Pärchen oder mit Freunden nach Reykjavik, Dakar und Banjul. Darüber hinaus hat sich Vueling auch zu einer bevorzugten Fluggesellschaft von Geschäftsreisenden entwickelt, die bereits 44 Prozent unserer Passagiere stellen, indem wir viele Städte Spaniens mit den bedeutendsten Geschäftszentren in Europa, Nordafrika und rund um das Mittelmeer verbinden wie London, Paris, Brüssel, Frankfurt, Beirut, Casablanca und Tel Aviv. Der Geschäftsreisende findet bei Vueling Optionen und Serviceleistungen, die keine andere Fluggesellschaft unserer Kategorie anbieten kann: die Tarife Basic und Óptima mit verschiedenen Optionen und die Excellence-Klasse mit totaler Flexibilität für Änderungen, Stornierungen, freien Mittelplatz, Zugang zur Lounge, Präferenz-Check-In etc. und dies alles mit Avios! Zu jenem Zeitpunkt wurde behauptet, dass es nicht möglich sei, in einer traditionellen Fluggesellschaft niedrige Tarife mit einem Business-Class-Service zu verbinden. Heute versuchen diejenigen, uns nachzuahmen.


Das Geheimnis? Die Leidenschaft des Teams

Vueling startet in das zweite Jahrzehnt seines Bestehens mit der Herausforderung, sein Modell international zu wiederholen und auszubauen. Nachdem der Betrieb außerhalb Spaniens schon 2009 begann, arbeiten wir derzeit bereits mit Basen in Rom, Amsterdam und Florenz sowie Nightstops in Brüssel und Paris. Die größte Herausforderung für unser Unternehmen dieses Jahr wird Italien sein, wo wir elf neue Flugzeuge einsetzen werden, um verschiedene Routen zwischen 16 italienischen Städten zu bedienen und diese über den zweiten Hub von Vueling in Rom-Fiumicino, der seit dem Frühjahr in Betrieb ist, mit Europa zu verbinden.

Die Motivation für diese neue Etappe ist dieselbe, die auch schon hinter unseren ersten Flügen vor zehn Jahren stand: zunächst die Phantasie fliegen lassen – was können wir neu, besser, anders machen und gleichzeitig für unsere Kunden attraktiv und nützlich sein? Um danach mit einer Flotte abzuheben, die sich kontinuierlich weiter entwickelt, um zu einer der modernsten ihrer Kategorie in Europa zu werden, mit dem Airbus der neuesten Generation, mit niedrigen Emissionen, größerer Reichweite, WiFi-Konnektivität und neuer, bequemerer Innenausstattung. Diese Fragen stellen sich täglich über 2200 Mitarbeiter, um die Tradition der Unternehmensgründer fortzusetzen: Innovation, Hinterfragen der Konventionen der Luftfahrtbranche, Eingehen auf die Bedürfnisse der Kunden und Entwicklung eines eigenen Stils mit Freundlichkeit und guter Laune. Unsere Mitarbeiter in Spanien und Europa, von Piloten und Flugbegleitern bis hin zu Technikern, Büroangestellten und Kundendienstpersonal, haben Vueling zu dem gemacht, was wir heute sind. Und sie alle sind sich der Tatsache bewusst, dass ihre ganze Arbeit ohne den Passagier überhaupt nichts wert ist. Und das wird auch in den kommenden Jahren unser Hauptziel bleiben.

Barcelona, der 16. Mai 2014

Seit 10 Jahren online: www.vueling.com

Über Vueling

Vueling startete 2004 in Spanien mit zwei Airbus A320 und vier Strecken. Mit dem Sommerflugplan 2014 verfügt die spanische Fluggesellschaft über 90 Flugzeuge und bedient über mehr als 285 Routen zu 132 Zielen in ganz Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. In Deutschland verbindet die „New Generation Airline“ 11 Flughäfen (Frankfurt, München, Berlin Tegel, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Hannover, Nürnberg, Dortmund, Leipzig/Halle und Dresden) nonstop mit ihrem Drehkreuz Barcelona und zum Teil auch direkt mit Málaga, Bilbao, Palma de Mallorca, Ibiza, Florenz und Rom. Vueling betreibt in Europa insgesamt 21 Stützpunkte, beförderte 2013 mehr als 17 Millionen Geschäfts- und Individualreisende und gilt als eine der pünktlichsten Airlines der Welt. Der Name Vueling, gesprochen [‘wʊɛlɪŋ], setzt sich aus dem spanischen Wort ‚vuelo’ (deutsch: der Flug) und der englischen Endung ‚–ing’ zusammen. Mehr Infos unter www.vueling.com/de

Pages:«123456789